Porträts

Kerstin S. engagiert sich in der FreiwilligenAgentur Wedding

Es ist nicht die erste ehrenamtliche Tätigkeit für Kerstin, die sie für die FreiwilligenAgentur Wedding ausübt. „Ich war beispielsweise während meines Studiums in einer Hochschulgruppe aktiv. Aber beim Umzug kann man sein ehrenamtliches Engagement häufig leider nicht mitnehmen“, sagt die frühere Einwohnerin von Jena. Und so kam es, dass Kerstin sich nach ihrem Umzug dachte, dass ein neues Engagement eine gute Möglichkeit sei, die Stadt Berlin und das noch unbekannte Umfeld besser kennenzulernen.

Weiterlesen...

Kerstin J. engagiert sich in der FreiwilligenAgentur Wedding

Wir, Kerstin J. und Kerstin S., haben kurz vor Weihnachten die Seiten getauscht und uns zum Gespräch über unser ehrenamtliches Engagement in der FreiwilligenAgentur Wedding getroffen.

Kerstin ist vor einigen Jahren für das Master-Studium des Non-Profit-Managements, einer Mischung aus BWL, Sozialrecht und sozialer Arbeit, aus dem schönen Kempten im Allgäu in den Wedding gezogen und lebt seitdem glücklich in einem bunten, interessanten, aber auch teilweise „kaputten“ Stadtteil, wie sie sagt.

Weiterlesen...

 

Kalles Tanzmusik - Musikalischer Einsatz für die „älteren Semester“

Kalles Angebot ist zumindest in Berlin das erste seiner Art: Er bietet ehrenamtliche Musikunterhaltung. „Darauf bin ich stolz“, sagt er mit einem Lächeln, stolz, dass er auf die Idee gekommen ist. Um die Idee auch in die Tat umzusetzen, hat er vor mehr als einem Jahr einfach mal nach „Ehrenamt“ und „freiwillig“ gegoogelt und war überrascht, wie viele Treffer angezeigt wurden, so viele Angebote, sich zu engagieren.

Weiterlesen...

Cornelia betreut die BücherboXX vor der NachbarschaftsEtage

Neu in Berlin und der Wunsch, aktiv an der Stadt teilzuhaben, sich einzubringen – diese Merkmale teilt Cornelia mit einer ganzen Reihe von Freiwilligen-Anwärtern. Ihr sei es darum gegangen, die Angebote Berlins nicht nur zu konsumieren, sondern in die Stadt „reinzukommen“ und Kontakt zu den Menschen zu knüpfen, die hier leben und arbeiten.

Weiterlesen...

Cora leitet ehrenamtlich das Nähcafé in der NachbarschaftEtage

„Aus alt mach neu“: das ist das Motto von Cora Lies Nähcafé, das sie ehrenamtlich einmal wöchentlich in der NachbarschaftsEtage in der Osloer Straße im Wedding anbietet. Statt wegwerfen und neu kaufen, geht es der gelernten Schneiderin und studierten Mode-Designerin vielmehr darum, aus alten, aber deshalb noch längst nicht nutzlosen Kleidungsstücken Neues zu gestalten.

Weiterlesen...

Frau B. hilft Familien beim KJHV

Frau B. lebt seit vielen Jahren in Berlin und kommt ursprünglich von der bulgarischen Schwarzmeerküste. Sie ist 43 Jahre alt und alleinerziehend. Erfrischend und freundlich sitzt die zierliche Frau mir gegenüber, sie lacht viel während des Gesprächs, aber auch eine ernste, nachdenkliche Seite kommt zum Vorschein. Ein Foto mit ihrem Namen möchte sie aus Gründen des Datenschutzes nicht gern im Internet veröffentlicht haben. Aber kein Problem, wir einigen uns stattdessen auf ein Bild mit spielenden Kindern und auf den Namen Frau B..

Weiterlesen...

Nadia engagiert sich in der Flüchtlingsarbeit bei Alep e.V.

Ein Ehrenamt übernehmen, wieder etwas mehr über den Studienalltag hinaus sehen, das war Nadias Vorhaben, schon einige Zeit bevor es sie schließlich in die Freiwilligen Agentur führte. Dann war schnell eine passende Einsatzstelle gefunden. Seit dem Frühling engagiert sich Nadia nun bei Alep e.V., einer Einrichtung, die sich an ihrem Standort in Berlin Wedding um Unterkunft, Unterhalt und Ausbildung von etwa 30 jugendlichen Flüchtlingen kümmert.

Weiterlesen...

Andreas unterstützt ein Ausstellungsprojekt im Mitte Museum

„Das war mehr oder weniger Zufall, dass ich hier die Freiwilligen Agentur gefunden habe, da bin ich einfach vorbeigelaufen“, sagt Andreas. Überrascht sei er gewesen, auf eine professionelle Freiwilligenvermittlung zu stoßen. Und froh, da er bereits den Wunsch hatte, sich in seinem neuen Umfeld, im Soldiner Kiez zu engagieren.

Weiterlesen...

Stefanie macht Besuchsdienste im Jüdischen Krankenhaus

Stefanie kam im neuen Jahr zu uns in die FrAg auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Einsatzstelle. Besonders ältere Menschen betreut sie gern, „das ist meine Zielgruppe, weil mir das echt Spaß macht und ich denke, um die älteren Leute kümmern sich ja wenige“.

Weiterlesen...